IMG_1288.jpg

Leuchtturm des Waldes am Möhnesee

Der Möhnesee am Rande des nördlichen Sauerlandes ist ein sehr beliebtes Ausflugsziel für Spaziergänger und Motorradfahrer und vor allem für den Bereich rund um die Staumauer bekannt. Für unsere Wanderung über den Rennweg und die Sauerland Waldroute begaben wir uns weiter ins Hinterland des Stausees und absolvierten eine anspruchsvolle Wanderung über 14 Kilometer.



Als Startpunkt wählten wir den Wanderparkplatz Torhaus, welcher sich hinter dem Südufer befindet. Von diesem kommt man direkt auf den Rennweg, der geradewegs auf den Möhnesee-Turm zuführt. Somit haben wir das erste Highlight der Wanderung ziemlich schnell erreicht und können uns nach einigen Treppenstufen einen 360-Grad Blick in rund 40 Meter Höhe verschaffen. Der Aufstieg lohnt sich! Hier hat man nicht nur eine tolle Sicht auf den See, sondern auch weit über das Land der 1000 Berge.



Vom Turm aus geht es weiter über Waldwege durch leider im Moment sehr abgeholztes und kahles Land. Hier sind die Auswirkungen von Trockenheit und des Borkenkäfers sehr stark sichtbar. Kurz vor der kleinen Ortschaft Neuhaus überqueren wir einen kleinen Bach und kommen hinter einem Gasthaus wieder auf die Sauerland Waldroute. Wir schlängeln uns auf schmalem Pfad durch kleine Weideflächen, den Wald und hinter der Kapelle von Neuhaus vorbei.



Anschließend geht es ein steiles Stück zurück ins Naturschutzgebiet Arnsberger Wald. Ein schönes Waldgebiet mit breitem Wanderweg – leider ist auch hier die extreme Waldrodung stark sichtbar.



Zum Abschluss der Wanderung geht es über den Hevedamm zurück zum Torhaus und Wanderparkplatz.



Unsere Wanderung bei outdooractive:


18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen