top of page
IMG_1288.jpg

Pustertal in Südtirol

Das Reisen wird uns dieses Jahr nicht leicht gemacht. Corona hat so einigen die Urlaubsplanung gehörig versaut oder für zahlreiche Stornierungen gesorgt. Die meisten machen Urlaub zu Hause, suchen sich Ausflugsziele in der Umgebung oder buchten spontan Urlaub in Deutschland. Für uns war es Glück im Unglück, dass wir Anfang des Jahres nichts Größeres gebucht hatten und eigentlich hatten wir uns auch schon damit abgefunden, dieses Jahr überhaupt nicht mehr weit weg zu kommen.

Als sich die Lage im Frühsommer etwas entspannt hatte und das Fernweh einfach zu groß wurde, planten wir unsere Reise nach Südtirol. Eigene Anreise mit dem Auto, Apartment mit kleiner Küche, Ausflüge in der Natur und ein kleiner Ort ohne große Partymeile – das waren unsere Bedingungen für einen sorgenfreien Urlaub in diesem Jahr.

Überglücklich bin ich, dass unser Plan genau so aufging und wir neun wundervolle Tage mit hervorragenden Wetter im Pustertal bei den Dolomiten verbringen konnten.

Unsere Unterkunft befand sich in dem kleinen Örtchen Reischach bei Bruneck, direkt am Fuße des Kronplatzes. Das B&B Boutique-Apartment Hotel Oberwiesen erwies sich als genau nach unserem Geschmack. Modernes Gebäude in ruhiger Lage, top ausgestattetes Apartment im Untergeschoss, schöner Außenbereich mit Pool und perfekter Ausgangspunkt für unsere geplanten Ausflüge und Wanderungen.


Alle Touren, die wir uns vorgenommen hatten, konnten wir bis maximal 1,5 Autostunden von Reischach aus erreichen. Unsere erste Wanderung vom Kronplatz herunter zurück ins Dorf startete sogar direkt vor Ort. Auch die größeren Orte Brixen und Bozen sind in der Nähe, sodass wir neben unseren Wanderungen zusätzlich das Flair der oberitalienischen Städte genießen konnten.

Die Küche im Pustertal ist äußerst abwechslungsreich. Wir sind in Italien, also darf die Pizza nicht fehlen – typisch Südtiroler Spezialitäten wie Strudel, Schlutzkrapfen, Knödel und Speck gehören aber hier eher auf den Tisch und sind nach einer langen Tour auf dem Berg genau das Richtige! Das Südtiroler Breatl hat es mir außerdem total angetan. Ein flaches, dunkles Roggen-Sauerteig-Brot mit vielen Gewürzen wie Kümmel und Fenchel. Schmeckt zum Frühstück mit Marmelade aber auch am Abend zu Käse und Rotwein.


Mehr zu unseren Touren ist unter #hikewithme zu finden. Hier berichte ich unter anderem vom Ausflugshotspot Pragser Wildsee oder unserer Umwanderung der Drei Zinnen. Den Abstieg vom Kronplatz zurück nach Reischach findet ihr bereits hier >>.



58 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page