top of page
IMG_1288.jpg

Droste Landschaft : Lyrikweg

Ich gebe es zu – das Wandern im Münsterland kann durch die flache Landschaft manchmal etwas eintönig sein. Gerade jetzt im Februar, wo die Bäume noch kahl, die Felder grau und die Wiesen unbelebt sind, fehlt es langen Touren an Abwechslung.

Abhilfe verschafft hier der Droste Landschaft : Lyrikweg, der als Outdoor Museum zwischen dem Haus Rüschhaus und der Burg Hülshoff fungiert. Der durch den Europäischen Fonds für Entwicklung (EFRE) geförderte Themenweg lädt Spaziergänger und Wanderer, egal ob Touristen oder Einheimische, dazu ein, auf den Spuren Droste-Hülshoffs die Landschaft zu durchstreifen und mit Hilfe von 11 ausgebauten Stationen und 10 digitalen Haltepunkten die Inspiration der Dichterin in Landschaft und Natur nachzuempfinden.

Neben einer eigenen Website (https://www.lyrikweg.net) wurde außerdem eine umfangreiche App entwickelt, um den Erlebniswanderweg mitzuverfolgen und die digitalen Inhalte der Stationen zu nutzen. Aber auch ohne Smartphone bieten die Haltepunkte vor Ort jede Menge Material, um den Weg zwischen der Burg und Wohnhaus, den Hülshoff damals selbst oft zurückgelegt hat, nachzuerleben. Ein eigenes Wanderzeichen, welches zahlreich an Bäumen, Schildern und anderen Gegenständen angebracht ist, sorgt außerdem dafür, dass es unmöglich ist, vom Weg abzukommen.


Haus Rüschhaus


Übersichtskarte Lyrikweg






Haus Vögeding





Burg Hülshoff


Ab dem 15.02.23 ist die gesamte Anlage der Burg Hülshoff wieder geöffnet. Der Eintritt zur Parkanlage ist kostenfrei. In der Wasserburg selber gibt es ein Museum, welches einen Einblick in das Leben der Künstlerin gibt. Außerdem befindet sich ein Café Restaurant zum Rasten oder das Droste Kiosk für Verpflegung im Inneren der Burg.


Unsere Wanderung bei outdooractive:





46 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page