IMG_1288.jpg

Brilon Walder Gipfeltour

Die Brilon Walder Gipfeltour war eine der ersten Wanderungen, die wir vor knapp zwei Jahren zusammen im Sauerland unternommen haben. Mit etwas über sechs Kilometern gehört sie mittlerweile eher zu den kürzeren Touren von uns und dennoch ist sie, durch einige steile Passagen am Gipfel, als mittelschwer bis schwer einzustufen.

Die Highlights dieser Tour sind die Panoramablicke vom Ginsterkopf, Hoher Limberg und Klockliet. Von diesen Bergen blickt man über Elleringhausen hinweg rüber zu den Bruchhauser Steinen.

Der Startpunkt liegt in Brilon Wald, wo es den Wanderparkplatz Schützenhalle als gutes Anfahrtsziel gibt. Von hier führt der Weg zunächst um den Habberg rum, mit einem mäßigem Aufstieg zu einem Rastplatz, von dem zahlreiche Weggabelungen abgehen. Ab hier folgt unsere Route dem Briloner Kammweg (Beschilderung: grünes Dreieck auf weißem Grund). Nach einem steilen Anstieg durch den Wald geht es über die verschiedenen Gipfel mit herrlichen Aussichten. Die letzte Bergkuppe ist einer von 43 Seelenorten im Sauerland. Dies sind Orte, die über die Sauerland-Wanderdörfer verteilt, ausgewählt wurden, weil sie besonders beeindruckend sind und für die Menschen in ihrer Umgebung eine besondere Bedeutung besitzen (--> Sauerland Seelenorte).

Hier genießt man zum letzten Mal den weiten Panoramablick auf einer Waldliege auf 665 Meter Höhe. Nach einem leichten Abstieg durch ein weiteres Waldstück, biegt man scharf links auf den Weg zurück zum Parkplatz.




Unsere Wanderung bei komoot:


64 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen