top of page
IMG_1288.jpg

Oberhundemer Bergtour

Die meisten Ideen für unsere Wanderungen und Ausflüge bekommen wir auf Instagram oder im Netz. Entweder ist es einfach nur ein Foto von einem interessanten Ort, sodass man die Tour drumherum plant und nach passenden Wegen recherchiert, es werden aber mittlerweile auch immer öfter komplette Wanderungen oder Wanderwege auf den verschiedenen Instagram Accounts der Tourismusverbände oder von anderen Wanderbegeisterten vorgestellt. Mit Hilfe von Plattformen wie komoot oder outdooractive lassen sich diese ganz einfach finden und nachwandern.



Ähnlich erging es uns mit der Oberhundemer Bergtour. Auch wenn diese Wanderung eine Rothaarsteig-Spur ist, wären wir so schnell nicht auf die Idee gekommen in diesen Teil des Sauerlandes zu fahren. Die beiden Mädels von bevandert stellten diese Tour auf ihrem Account vor, sodass diese es aber direkt auf unsere Liste geschafft hat.

In der Woche vor Ostern bot sich das perfekte Wetter an, also machten wir uns auf zum Parkplatz am "Haus des Gastes" in Oberhundem. Hier startet die Rothaarsteig-Spur unverkennbar durch ein Portal am Kurpark. Es geht zunächst raus aus dem Ort in den Fichtenwald zum ersten Aufstieg.



An kleinen Bächen und Lichtungen vorbei kommen wir zum ersten Ziel, den Oberhundemer Klippen. Hier haben wir den ersten Ausblick durch die bislang noch kahlen Bäume. Als nächstes erreichen wir den Rothaarsteig (erkennbar an den typischen roten Wegkennzeichnungen). Über einen Waldweg mit vielen weiten Aussichten beginnt die Umrundung des Kahlebergs.


Nach einer Einkehrmöglichkeit im Alpenhaus (wenn geöffnet) beginnt der schönste und aufregendste Teil der Etappe. Über eine versteckte Abzweigung kommt man auf den Eselspfad, der auf ziemlich schmalem Weg durch Wiesen und den Wald zurück ins Tal nach Oberhundem führt. Am Waldrand hat man einen fantastischen Blick auf den kleinen Ort, den man hier als Abschluss auf einer Waldliege genießen kann. Perfekt eigentlich um auf eine erfolgreiche Tour anzustoßen! Von hier sind es nur noch wenige 100 Meter zurück zum Ausgangspunkt am "Haus des Gastes"



Die Wanderung ist rund 12 Kilometer lang und umfasst breite Wanderwege als auch sehr schmale Passagen. Da einige Abschnitte recht steil sind, ist eine gute Grundkondition hilfreich.




Unsere Wanderung bei komoot:


52 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page