IMG_1288.jpg

Pättken und Burgmauern in Lüdinghausen

Eine typische Münsterländer Tour ist diese Wanderung, die auf flachen Wegen an zwei Burgen, über Pättken, an Bächen, Höfen und weiten Feldern vorbeiführt.



Los geht es vom Parkplatz der Burg Vischering in Lüdinghausen. Von der märchenhaften Wasserburg hatte ich bereits hier schon einmal berichtet. Sie ist für uns immer wieder einen Ausflug wert! In diesem Jahr feiert die Burg Vischering übrigens ihr 750-jähriges Jubiläum. Mitte August diesen Jahres wird es hierzu eine Festwoche mit verschiedenen Veranstaltungspunkten geben. Infos dazu gibt es auf der burgeigenen Website. Schaut doch mal vorbei!


Burg Vischering


Zu Beginn unserer Wanderung umrunden wir die Burg einmal und laufen anschließend entlang des Vischering Stever. An Storchennestern und Brutplätzen im Schilf vorbei geht es ein Stück über die "Pättkestour" durch eine Wohnsiedlung und über die Brücke, die über den Ostenstever führt. Danach wird es wieder ländlich. Schmale Wiesenwege, kleine Brücken und Ausblicke auf Weiden, Felder und Hofwiesen sorgen für Idylle. Beim Dinkelhof statten wir den Ziegen mit ihren Jungen einen kleinen Besuch ab und folgen unserer Route weiter durch das Münsterländer Flachland.




Ein tolle Einkehrmöglichkeit bietet unterwegs das Café Indigo. Hier gibt es zwar aus aktuellem Anlass keinen Restaurantbetrieb, ein Außer-Haus-Verkauf versorgt uns aber mit Waffeln und Speckpfannkuchen auf die Hand für eine einmalig gute Rast. Im Anschluss machen wir noch einen Abstecher zum Klutensee bis es zurück nach Lüdinghausen und zur gleichnamigen und zweiten Burg auf dieser Route geht. Durch den neu angelegten Park kommen wir zurück zur Burg Vischering und unseren Ausgangspunkt.


Klutensee

Burg Lüdinghausen

Burg Vischering


Unsere Wanderung bei outdooractive:



15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen