IMG_1288.jpg

Pragser Wildsee – Kleines Paradies in den Dolomiten

Es wird mir wahrscheinlich niemand glauben, aber als wir unseren Urlaub in Reischach bei Bruneck gebucht haben, hatte ich noch keine Ahnung, dass dieses absolute Touristen-Highlight und der Instagram-Hotspot schlechthin, ganz in der Nähe unserer Unterkunft liegt... Erst als wir anfingen, unsere Touren und Wanderungen zu planen, wurde ich darauf aufmerksam und las die zahlreichen Tipps und Empfehlungen, die man beachten sollte, wenn man den Pragser Wildsee als Ausflugsziel in Betracht zieht.


Hype hin und her – auch wir waren von diesem malerischem Bergsee in den Dolomiten überwältigt und absolut verzaubert. So ein unheimlich schönes Fleckchen Erde! Trotz der vielen Menschen, die diesen Ort täglich besuchen, herrscht hier keine typische Touristen-Attraktions-Atmosphäre und man kann den See immer noch ganz "natürlich" bewundern und bestaunen. Dies liegt vor allem an der Organisation und Pflege dieses hübschen Ortes.



Es gibt nur eine Straße, die zu dem See führt und es befindet sich nur ein Hotel direkt am Ufer. Der Parkplatz, der sich direkt hinter diesem Hotel befindet ist in den Morgenstunden relativ schnell belegt. Dann heißt es warten oder weiter weg auf einem zweiten Parkplatz parken.

Da auch wir ein Foto von den cognac-braunen Ruderbooten, aufgefädelt am Steg wie eine Kette, aufnehmen wollten und genau diese Boote ab neun Uhr morgens verliehen werden und auf dem Wasser rumtreiben, hieß es für uns an diesem Tag: sehr früh aufstehen. Um acht Uhr morgens waren wir vor Ort! Man muss schon ein bisschen verrückt sein, aber es hat sich einfach gelohnt! Auch an diesem Tag hatten wir einfach wahnsinnig Glück mit dem Wetter und konnten das frühe Sonnenlicht, das auf den Berg schien und den gesamten Anblick des Sees mit nur sehr wenigen anderen Verrückten vor Ort genießen. Außerdem erhaschten wir eines der ersten Boote, nachdem wir unsere Fotos und Drohnenaufnahmen gemacht hatten. Erst gegen 9.30 Uhr wurde es langsam voller und ohne Anstehen, wäre man nicht mehr auf den Steg gekommen. Wir machten uns um diese Zeit auf zum Wanderweg, der einmal rund um den See führt und mit fast jedem Meter ein anderes tolles Panorama bietet.



Unsere Wanderung bei komoot:

(bei der ganzen Aufregung habe ich die Tour zu spät gestartet, aber das kleine Stück kann man sich leicht dazu denken ;) )




25 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen